Detailansicht

Rettenberger.
Ihr leistungsstarker Partner
in der Metallveredelung!

 
29.06.2017

Galvanotechnik - Was ist das genau?

Die elektrochemische Abscheidung von metallischen Niederschlägen auf Substrate nennt man Galvanotechnik oder Elektroplattieren. Der italienischer Arzt Luigi Galvini entdeckte 1780 die Galvanotechnik.

Während dieser Behandlung wird Metall gleichmäßig auf alle Seiten mit einem Substrat überzogen. Die Substrate bestehen meistens aus Kupfer oder Nickel. Umso länger sich das Metall im elektrolytischen Bad befindet, umso stärker wird die Sicht des Substrates.

Es wird zwischen dekorativer und funktioneller Galvanotechnik unterschieden. Die dekorative Galvanotechnik dient der Verschönerung von Gegenstände wie beispielsweise bei Besteck und Schmuck.

Das Verzinken von Schrauben, das Beschichten von Maschinenteilen, sowie die Herstellung von elektronischen Katalysatoren sind Beispiele für die funktionelle Galvanotechnik. Sogar bei der Herstellung von CDs und DVDs findet die Galvanotechnik Anwendung.

 

Rettenberger Metallveredelung

Industriestr. 1F
78112 St. Georgen/Schwarzwald
Baden-Württemberg
Deutschland

Fon:+ 49 (0) 77 24 - 91 86 7-0
Fax:+ 49 (0) 77 24 - 91 86 7-29
E-Mail: info[at]rettenberger.com