Detailansicht

Rettenberger.
Ihr leistungsstarker Partner
in der Metallveredelung!

 
18.08.2015

Was ist eigentlich ein Elektrolyt?

Elektrolyten sind chemische Verbindungen, die im festen, flüssigen oder gelösten Zustand in Ionen dissoziiert sind.

Elektrolyten sind chemische Verbindungen, die im festen, flüssigen oder gelösten Zustand in Ionen dissoziiert sind und sich unter Einfluss von elektrischen Feldern gerichtet bewegen. Sie verfügen über eine geringere elektrische Leitfähigkeit als Metalle typischerweise und werden als Leiter 2. Klasse bezeichnet, wohingegen solche 1. Klasse Elektroden genannt werden. Der menschliche Körper benötigt Elektrolyte für seinen Wasserhaushalt, z.B., um vor Hitzeschäden zu schützen. Biologische Elektrolyte sind beispielsweise Natrium, Kalium, Calcium, Magnesium, Chlorid, Phosphat und Hydrogencarbonat. Elektrolyte sind darüber hinaus in Batterien, Akkumulatioren und Elektrolytkondensatoren enthalten. Galvanische Elektrolyte, wie wir sie nutzen, sind z.B. Aluminiumelektrolyte, Chromelektrolyte, Kupferelektrolyte, Nickelelektrolyte und mehr.

 

Rettenberger Metallveredelung

Industriestr. 1F
78112 St. Georgen/Schwarzwald
Baden-Württemberg
Deutschland

Fon:+ 49 (0) 77 24 - 91 86 7-0
Fax:+ 49 (0) 77 24 - 91 86 7-29
E-Mail: info[at]rettenberger.com