Detailansicht

Rettenberger.
Ihr leistungsstarker Partner
in der Metallveredelung!

 
11.01.2016

Wie wird man GalvanotechnikerIn?

GalvanotechnikerInnen arbeiten nicht nur wie wir in der Oberflächenveredlung, sondern z.B. auch in der Entwicklung von Elektronikbetrieben, in der Produktion von Informationstechnologien oder in anderen interessanten Branchen.

GalvanotechnikerInnen arbeiten nicht nur wie wir in der Oberflächenveredlung, sondern z.B. auch in der Entwicklung von Elektronikbetrieben, in der Produktion von Informationstechnologien oder in anderen interessanten Branchen. Dabei können sie von der Forschung über die Prüfung bis zur Produktion in verschiedensten Bereichen tätig sein. Aber wie wird man eigentlich GalvanotechnikerIn? Zunächst einmal werden einige "Softskills" benötigt, wie Ausdauer, Gründlichkeit, technisches Verständnis, Umweltbewusstsein und Präzision. Da es sich um eine Weiterbildung handelt, braucht man außerdem eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem einschlägigen Ausbildungsberuf und mindestens ein Jahr Berufserfahrung. Die Techniker-Weiterbildung dauert dann entweder zwei Jahre in VOllzeit oder drei bis vier Jahre in Teilzeit. Die Weiterbildung zum/zur GalvanotechnikerIn erfolgt an Fachschulen. 

 

Rettenberger Metallveredelung

Industriestr. 1F
78112 St. Georgen/Schwarzwald
Baden-Württemberg
Deutschland

Fon:+ 49 (0) 77 24 - 91 86 7-0
Fax:+ 49 (0) 77 24 - 91 86 7-29
E-Mail: info[at]rettenberger.com