Detailansicht

Rettenberger.
Ihr leistungsstarker Partner
in der Metallveredelung!

 
16.05.2016

Worum handelt es sich bei der Galvanostegie?

Galvanostegie als Ersatz der Feuervergoldung oder -versilberung - Was steckt dahinter?

Unter Galvanostegie versteht man das elektrolytische Aufbringen von metallischen Überzügen auf Metallen zum Zwecke des Korrosions-/ Verschleißschutzes oder zur ästhetischen Aufwertung. Sie löste Mitte des 19. Jahrhunderts die Feuervergoldung/-versilberung ab, die aufgrund des verwendeten Quecksilbers und dessen Dämpfe als extrem gesundheitsschädlich galt. Die Qualität der Beschichtungen nach der Galvanostegie ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Als wesentliche Faktoren werden die Stromdichte, die Badtemperatur und die Menge der Metall-Ionen im Bad angesehen. Beeinflussend können sich zudem der Verschmutzungsgrad des Bades, die Dauer, der Abstand zwischen Kathode und Anode sowie das der Größenverhältnis auswirken. Grundsätzlich kann jedoch gesagt werden, dass je langsamer die Beschichtung aufgebracht wird, desto feiner und fester wird sie.

 

Rettenberger Metallveredelung

Industriestr. 1F
78112 St. Georgen/Schwarzwald
Baden-Württemberg
Deutschland

Fon:+ 49 (0) 77 24 - 91 86 7-0
Fax:+ 49 (0) 77 24 - 91 86 7-29
E-Mail: info[at]rettenberger.com